03Einladungen

FBS-Exkursion an die Weser.

Wohl selten wurde staatlicher Machtanspruch so exponiert und selbstsicher dargestellt, wie durch das Kaiser-Wilhelm-Denkmal von 1896 oberhalb der ostwestfälischen Stadt Porta Westfalica. Und nur wenige Kilometer davon entfernt hat eine beispiellose staatliche Menschenverachtung ihre Spuren hinterlassen, nämlich in dem unterirdischen KZ „Dachs I“, in dem sich heute eine Gedenkstätte befindet. Die FBS Dülmen wird sich bei der diesjährigen Frühjahrsexkursion ganz bewusst diesem Kontrastprogramm stellen und am Samstag, 27. April 2024, eine Tagesfahrt zum Weserdurchbruch zwischen Wiehen- und Wesergebirge anbieten. „Wir wollen Spuren der Zeitgeschichte besuchen, die symbolisch sind für die Widersprüchlichkeiten der jüngeren deutschen Vergangenheit“, erklärt Irmgard Neuß, die als Reisebegleiterin mitwirkt.  „Hier spürt man auf beklemmende Weise, wie eng die Vergötzung des Staates mit der Erniedrigung des Menschen zusammenhängen kann“, ergänzt Markus Trautmann, der ebenfalls an der Vorbereitung dieser besonderen Exkursion beteiligt ist. Aber gerade in heutiger Zeit, da sind sich Neuß und Trautmann einig, braucht es Denkanstöße, um als Bürger unseres Landes ermuntert zu werden, für die Gestaltung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung auch persönliche Verantwortung zu übernehmen. An beiden Gedenkorten werden fachkundige Führungen angeboten, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Abfahrt ist 8.30 Uhr in Dülmen, die Rückkehr gegen 19.45 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 69,- € für Erwachsene und 38.- € für Jugendliche (14-20) bzw. 30,- € für Kinder (8-13). Weitere Infos, auch hinsichtlich Ermäßigungen, enthält ein eigener Flyer >>>, den die FBS Dülmen bereithält. Anmeldungen (Kurs-Nr. Y2221-102b) sind möglichst bald erwünscht unter fbs-duelmen@bistum-muenster.de oder Tel: 02594/97995-300. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mit dem Bus durch den Letter Bruch.

Neben den großen Helden der Weltgeschichte gibt es auch die unbekannten Idealisten vor Ort – etwa einen Johannes von Merfeld aus dem Spätmittelalter. Der Adelsspross verließ irgendwann seine nach Macht und Wohlstand strebende Familie und lebte fortan als Eremit in der weiten Bruchlandschaft zwischen Merfeld und Lette; seine Grabstätte wird bis heute in der Letteraner Kirche verehrt. In der diesjährigen Fastenzeit soll in einer „spirituellen Safari“ der Versuch unternommen werden, der Haltung und dem Leben dieses fast unbekannten Klausners nachzugehen, um den sich allerdings zahllose Legenden ranken. Die FBS Dülmen lädt am Sonntag, 10. März, zu einer Halbtagesfahrt ein, die von Irmgard Neuß geleitet wird. „In einer Zeit großer gesellschaftlicher Verunsicherungen kann ein Johann von Merfeld helfen, die richtigen Fragen zu stellen“, findet sie. Die inhaltliche Ausgestaltung der Exkursion für Jung und Alt liegt bei Heimatforscher Justin Maasmann und Pfarrer Markus Trautmann. Die Bustour beginnt um 13.30 Uhr am Charleville-Mézieres-Platz und endet ca. 18.30 Uhr; der Bus verfügt über ein WC. Ziele sind Haus Merfeld, die „Jansburg“ im Letter Bruch sowie die Pfarrkirche St. Johannes in Lette. Zwischenzeitlich sind kürzere Fußstrecken geplant, Trittsicherheit und wetterfeste Kleidung sind erwünscht. Unterwegs wird eine Stärkung gereicht.– Anmeldungen und weitere Infos bei der FBS Dülmen unter 02594/97995-300 bzw. fbs-duelmen@bistum-muenster.de (Kurs-Nr. Y2221-107). Die Kosten betragen 15,- €, für Jugendliche gibt es eine Ermäßigung; Kinder bis 12 Jahren können gratis mitfahren.

Weitere Informationen sind dem Flyer >>> zu entnehmen.

Secondhandmarkt für die Frau. 

Die kfD St. Viktor lädt zum Secondhandmarkt für die Frau am 9. März von 11 bis 15 Uhr ins einsA ein. Im Angebot sind Kleidung, Taschen, Modeschmuck, Accessoires und Schwangerschaftsmode. Eintritt: 3,-€

20 % des Erlöses werden für soziale Projekte gespendet.

Ein Verkauf ist nur nach telefonischer Anmeldung bei Anna Greß, Tel.- Nr. 02594-82478 und Mechthild Brambrink, Tel.-Nr. 02594-82113 möglich. 
Die Waren können Freitag, 08. März 2024, zwischen 16 und 18 Uhr abgegeben (und zwar ausschließlich in Klappboxen) und am Sonntag, 10. März 2024, zwischen 11 und 12 Uhr abgeholt werden.

Am Sonntag, 3. März 2024, ist Kreis-Caritassonntag. Der Caritasverband fördert mit der Kollekte das Theaterprojekt „Gemeinsam ausdrucksstark“ für Menschen mit Behinderung und Schülerinnen und Schüler im Kreis Coesfeld. Es sind auch Banküberweisungen an den Caritasverband möglich: IBAN DE21 4015 4530 0059 0003 15, Stichwort: Kreis-Caritassonntag. Der Caritasverband freut sich über Ihre Unterstützung.

Der Kirchenchor Karthaus lädt herzlich ein zu seinem diesjährigen Chorkonzert. Es findet statt am Sonntag, dem 3. März um 17 Uhr in der St. Jakobus Kirche, Karthaus. Nachdem beim Sommerprojekt 8 Neuzugänge zu verzeichnen waren, gehen alle Chorsängerinnen und Chorsänger unter der Leitung von Reinhild Overgoor hochmotiviert in die Probenphase für das Konzert. Es werden Stücke in deutscher, lateinischer und englischer Sprache präsentiert und der musikalische Bogen spannt sich von der Klassik bis zur Neuzeit. Auf dem Programm sind u.a. Chorwerke der Komponisten Caccini, Rutter, Hochedlinger und Ray zu finden.

Unter dem Leitwort „zerbrechlich und souverän“ lädt der Emmerick-Bund e. V. gemeinsam mit weiteren Akteuren zu einem vielfältigen Programm >>> anlässlich des Jubiläumsjahrs ein.

Freitag, 13. September 2024 um 19:30 Uhr
in der Klosterkirche Maria Hamicolt, Klosterweg 3, Rorup

von Dülmen nach Flamschen

Samstag, 8. Juni 2024 von 11:00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Treffpunkt am Löwendenkmal, Marktstraße Dülmen

Weitere Informationen folgen in der Tagespresse und auf unseren Medien.

Sonntag, 26. Mai 2024 um 17:30 Uhr
in der Kirche St. Viktor, Dülmen

„Maria, Mutter vom Guten Rat“

Unter diesem Titel wird Maria im Augustinerorden und den mit ihm in Verbindung stehenden Gemeinschaften verehrt.

… auf den Spuren von Anna Katharina Emmerick

Sonntag, 14. April 2024 von 15:30 bis 17:30 Uhr
Treffpunkt am Löwendenkmal, Marktstraße Dülmen

Weitere Informationen folgen in der Tagespresse und in unseren Medien

Demnächst

Chorkonzert
03 Mär 2024
17:00 Uhr
Handarbeitsrunde
04 Mär 2024
19:00 Uhr
Turnen im Sitzen
05 Mär 2024
14:30 Uhr
Café für Jedermann
06 Mär 2024
15:00 Uhr
Seniorentreff bei Kaffee und Kuchen
07 Mär 2024
15:00 Uhr
nach oben