03Einladungen

An jedem ersten Mittwoch im Monat findet um 15 Uhr im Pfarrheim St. Mauritius das Café für Jedermann in unserer Gemeinde statt.

Der Ortsausschuss Hausdülmen lädt alle Gemeindemitglieder und interessierte Gäste ein, ein paar Stunden bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen in geselliger Runde zu verbringen. Gruppen ab vier Personen sollten sich vorab bei Frau Elisabeth Kreienkamp unter der Telefon Nr. 9189419 oder 9914792 anmelden.

„Jetzt hilft nur noch beten.“ Dieser Satz wird oft gebraucht, wenn es Probleme gibt oder keine Lösungen zu finden sind. Das, was wir da oft gedankenlos hinsagen, hat jedoch einen tiefen Sinn.
Betet, betet, betet“! sagt uns die Gottesmutter immer wieder… Umso mehr gilt dieser Aufruf der Muttergottes für uns jetzt, vor allem im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine, wo der Krieg vor unserer Tür steht und unser Land aktuell eine der schwersten Krisen seiner Geschichte erlebt, der Gottesmutter anzuvertrauen und sie um Hilfe für alle Bürger zu bitten, um Einheit und Frieden.
Beten Sie mit uns den Rosenkranz um Gottes Eingreifen in die Krisenherde der Welt.
Wir möchten nicht nur zuhause oder in der Kirche beten, sondern ein öffentliches Zeichen des Gebetes an jedem Ort setzen. In allen Städten, Gemeinden und Dörfern Deutschlands an öffentlichen Orten. So treffen sich seit Dezember 2021 jeden Mittwoch um 18 Uhr mehr als zehntausend Menschen, um zusammen den Rosenkranz zu beten.
Auch hier in Dülmen finden sich jeden Mittwoch um 18 Uhr Gläubige zum gemeinsamen Gebet:

Mittwoch      18 Uhr   Marienstatue  an der St. Viktor Kirche 

Herzliche Einladung, es wäre schön, wenn viele Gläubige dazu kommen würden.

DONNERSTAG IST SINGETAG

An den drei Donnerstagen im Advent (7.12., 14.12. und 21.12.) lädt Kirchenmusiker Christoph Falley große und kleine, alte und junge Menschen ein, neue und klassische Adventslieder zu singen. Das offene Singen findet immer direkt im Anschluss an die Advent-Fenster-Aktion um 17:00 Uhr auf dem Markt der Möglichkeiten statt - gesungen wird also immer ab ca. 17:15 Uhr. Es werden kleine Liedheftchen erstellt, in denen von "Macht hoch die Tür" bis zur "Weihnachtsbäckerei" Lieder sind, die alle gerne singen. Christoph Falley begleitet den Gesang mit Klavier, am 7.12. und 14.12. werden auch Kinder des Kinderchores der ChorSingschule St. Viktor dabeisein.

Als Messdiener erfährt Martin Schmitz im Alter von zehn Jahren besondere Zuwendung durch den neuen Kaplan in der Kirchengemeinde. Diese mündet in Missbrauch und Vergewaltigung durch den Priester. Das verändert sein ganzes Leben. Als er Jahrzehnte später schwer erkrankt und mit der Aufarbeitung seiner eigenen Vergangenheit beginnt, startet er auch seinen Kampf für Wiedergutmachung und Anerkennung. Martin Schmitz liest am 29. November um 19 Uhr im einsA aus seinem Buch „Der dunkle Hirte“ und berichtet aufrüttelnd über das systemische Versagen in der katholischen Kirche.

Unter dem Titel "Ich habe dein JA - Ich habe dein WORT" lädt die Chorgemeinschaft St. Antonius am Sonntag, 22. Oktober 2023, um 17:00 Uhr zu einem Konzert in die Antoniuskirche Merfeld ein. Im Zentrum des geistlichen Konzertes steht eine moderen Vertonung des Psalms 84 "Wie lieb sind mir deine Wohnungen, Herr Zebaoth" von Traugott Fünfgeld. Mit einer spannenden Mischung von Klängen aus der Romantik und jazzigen Sounds geht die Kantate im Wechsel von Chorgesang und Soli unter die Haut. Eingerahmt wird das Werk von schwungvollen neuen geistlichen Liedern, die die Freude und Zuversicht unterstreichen, dass Gott sein Wort, das JA zu uns, einhält.
Die Soloparts übernehmen Franziska und Riccardo Magistro, begleitet wird der Chor von Pianist Christian Przybyl und Saxophonist Rainer Ptassek. Die Gesamtleitung hat Kantor Christoph Falley.

Inhalte der Ausbildung: 
Bei der Friedensmentor/Friedensmentorinnen-Ausbildung erlernst Du Fähigkeiten für die Gestaltung einer ganzheitlichen Friedenskultur. Dafür setzen wir bei Dir als Teilnehmenden/Teilnehmerin an, beziehen Denken, Emotionen und Körper mit ein und gestalten die Ausbildung in einem wohlwollenden Miteinander.
Das primäre Ziel ist es, Frieden in seiner Ganzheitlichkeit kennenzulernen, und nicht ausschließlich auf einer abstrakten, global politischen Ebene. Zudem bauen wir auf die positiven Ideen und Gedanken des sogenannten Szenarios von “Sicherheit neu denken” auf, das zu einer zivilen, nachhaltigen Friedens- und Sicherheitspolitik beitragen möchte. 

Segensfeier für Hinterbliebene.  

Der Tod eines lieben Menschen hinterlässt immer eine schmerzhafte Lücke, gerade bei den nächsten Angehörigen, dem Partner, der Partnerin, den Kindern oder Enkeln.

Für die Menschen der Umgebung geht das Leben schnell wieder seinen normalen Gang und oft wird den Hinterbliebenen zugesprochen: „Das Leben musss weitergehen.“

Trauer lässt sich jedoch nicht in ein zeitliches Schema pressen. Das Leben ohne den geliebten Menschen geht auch weiter, nur eben anders und oft schmerzhaft.

In einer solchen Situation kann es gut tun, vor Gott seine Trauer zu bringen und sich von ihm auch Kraft für den weiteren Weg zu holen.

In einer schlichten Segensfeier, geprägt von Texten, Musik, Gebet und dem Einzelsegen, kann dies geschehen.

Sie steht unter dem Leitwort „Geborgen in…“

Hierzu lädt die Pfarrgemeinde St. Viktor trauernde Hinterbliebene am Sonntag, 15. Oktober 2023, um 16.30 in die Kirche St. Joseph, Josef-Heiming-Straße ein.

Diese Einladung gilt allen Menschen, die sich angesprochen fühlen.

Die kfd St. Viktor lädt am Samstag, 14. Oktober 2023 von 11.00 bis 15:00 Uhr ein. Im Angebot sind Kleidung, Taschen, Modeschmuck, Accessoires und Schwangerschaftsmode. Eintritt: 3,- €, 20 % des Erlöses werden für soziale Projekte gespendet. Die Waren müssen am Freitag, 13. Oktober 2023 von 16.00 bis 18.00 Uhr abgegeben werden und können am Sonntag, 15. Oktober 2023 von 11.00 bis 12.00 Uhr wieder abgeholt werden. Verkauf nur nach telefonischer Anmeldung: Anna Greß, Tel. 82478 Mechtild Brambrink, Tel. 82113

Für den gemeinsamen Eheweg danken, das Jubiläum feiern und um den Segen Gottes bitten – ist ein großer Wunsch von vielen Paaren. Die Paare können am Samstag, 6. Mai 2023 in Münster Stunden der Begegnung, der Besinnung und der Unterhaltung erleben. Der Tag beginnt um 10 Uhr mit der Eucharistiefeier im St. Paulus-Dom in Münster mit Bischof Felix Genn, mit anschließender Einzelsegnung der Paare durch den Bischof. Im Anschluss an einen gemeinsamen Mittagsimbiss gibt es verschiedene Angebote für die Paare. Nach einem Kaffeetrinken bildet eine Andacht den Abschluss des Tages (circa 16 Uhr). Eine Anmeldung ist erforderlich. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Am Samstag, 14. Oktober 2023 wird dieses Format mit einem Gottesdienst und anschließender Segnung ohne weiteres Programm angeboten. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich!

Das nächste Schriftgespräch nach der Methode der Lectio Divina findet am Donnerstag, 14.09.2023, um 19.30 Uhr in  der Kapelle des Maria-Ludwig-Stiftes statt. 
Im August entfällt dieses Angebot. Die weiteren Termine sind: 12.10., 09.11. und 14.12, jeweils 19.30 Uhr. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Jeder Abend ist in sich abgeschlossen. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

nach oben