Dezember
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Sakrale Kunst ganz nah

Bericht vom 15. Oktober 2019 der Dülmener Zeitung, Claudia Marcy

 

St. Viktor zeigte seine Kirchenschätze

 

Offener TresorBeinahe wie ein Butler komme er sich vor, gestand Pfarrer Markus Trautmann lächelnd, nachdem er sich die weißen Handschuhe übergestreift hatte. Mit bloßen Händen wollte er die kostbaren Gefäße nicht anfassen, die er am Freitagabend in der Kirche St. Viktor seinen aufmerksam und andächtig lauschenden Zuhörern präsentierte.

Kunstvoll gearbeitete Messkelche, Monstranzen oder ein Speisekelch: In der Dülmener Großgemeinde St. Viktor schlummern wahre Schätze.

Weiterlesen: Sakrale Kunst ganz nah

Gedenktafel

Bericht vom 4. Oktober 2019

 

Gedenktafel an Pfarrer Peter ThewesWieder einmal wurde in Dülmen eine kleine Gedenktafel der Öffentlichkeit übergeben: Am Pfarrhaus von St. Joseph erinnert seit dem 3. Oktober ein Schild mit historischem Foto an einen Besuch Bischof Friedrich Kaisers in St. Joseph im Jahre 1967 bzw. an die damalige Begegnung mit Pfarrer Thewes. Damals war der aus Dülmen stammende Missionsbischof zum letzten Mal in Europa. Der damalige „Gründungspastor“ Peter Thewes, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, ist noch vielen Dülmenern in lebhafter Erinnerung.

Weiterlesen: Gedenktafel

Messdienergemeinschaft von St. Antonius feierte Schützenfest

Bericht vom 1. September 2019

 

MessdienerschützenfestPassend zur Saison feierten die Mädchen und Jungen der Messdienergemeinschaft St. Antonius Merfeld am vergangenen Montag ihr eigenes Schützenfest.
Mit dabei waren 20 potenzielle Anwärter auf den Thron. Als Vogel diente ein pinkes Schweinchen aus Styropor, angelehnt an den Begleiter des Heiligen Antonius.

Weiterlesen: Messdienergemeinschaft von St. Antonius feierte Schützenfest

Prämierung der Gewinner des ersten Preisrätsels des Merfelder Familienkalenders

Bericht vom 20. August 2019

 

GewinnerSeit 2003 hat sich der Merfelder Familienkalender zu einer festen Tradition im Dorfleben gemausert und begleitet das ganze Jahr über mit seinen Veranstaltungshinweisen, Vereinsbildern und Infos das Leben  in so ziemlich allen  Merfelder Familien und Haushalten. 

Weiterlesen: Prämierung der Gewinner des ersten Preisrätsels des Merfelder Familienkalenders

Kirchweihfest in Merfeld trifft ins Herz

Bericht vom 19. August 2019

 

Bibelerzählerin KohlmannMucksmäuschenstill lauschten zahlreiche Gäste in der festlich geschmückten Antoniuskirche  den Bibelgeschichten von Bibelerzählerin Margarete Kohlmann aus Münster anlässlich des 80 jährigen Kirchweihfestes. Frau Kohlmann gelang es mit ihrer besonderen Erzählweise, dass alle Gäste mit Ihr in die biblischen Geschichten eintauchten und sich im Herzen von der Dramatik und Spannung persönlich berühren ließen.

Umrahmt vom Orgelspiel durch Kirchenmusiker Carlos Reigadas konnten die Worte und Bilder der Bibelgeschichten in den Herzen der Hörer nachklingen und zu aufrichtenden Momenten werden, die für viele Gäste noch lange in Erinnerung bleiben.

Weiterlesen: Kirchweihfest in Merfeld trifft ins Herz

Seligsprechungsprozess nimmt neue Etappe

Info vom 22. Juli 2019

 

Einladung DioezesanGute Nachrichten aus Peru: Die „Gemeinschaft vom lehrenden und sühnenden Heiland“ teilt mit, dass das Seligsprechungsverfahren für ihren Gründer Friedrich Kaiser auf diözesaner Ebene abgeschlossen wird. Aus diesem Grunde wird am Freitag, 26. Juli, um 16.00 Uhr im Priesterseminar von Lima eine Feierstunde stattfinden. Dann wird eine der Ordensfrauen, Schwester Trinidad, durch Erzbischof Carlos Castillo Mattasoglio vereidigt, um zeitnah die zusammengestellten Dokumente nach Rom zu bringen.

Weiterlesen: Seligsprechungsprozess nimmt neue Etappe

Institutionelle Schutzkonzept von St. Viktor

ISK-StViktorDas Institutionelle Schutzkonzept der Dülmener Pfarrei Sankt Viktor ist mit großer Unterstützung aller Gruppen, die mit Kindern, Jugendlichen und anderen schutzbedürftigen Menschen zu tun haben, erstellt worden. Wir wollen das Risiko für sexualisierte Gewalt mindern und einen Rahmen schaffen, welcher Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und Missbrauch in der kirchlichen Arbeit verhindert. Im Mittelpunkt stehen die uns anvertrauten Schutzbedürftigen und deren Wohlergehen. Von daher ist es wichtig, achtsam mit diesen schutzbedürftigen Menschen umzugehen und ihnen zuzuhören, wenn sie sich anvertrauen wollen!
Das gesamte Konzept als Download >>>

Papst schreibt den deutschen Katholiken

Papst FranziskusPapst Franziskus hat überraschend zum Fest Peter und Paul (29. Juni) der katholischen Kirche in Deutschland einen Brief geschrieben. Darin ermutigt er alle Gläubigen, die Erneuerung des Glaubens und der Kirche ernsthaft in Angriff zu nehmen. Zugleich mahnt er, dabei in keinen hektischen Aktionismus zu verfallen und gar einen deutschen Sonderweg einzuschlagen, der die Verbundenheit mit der Weltkirche und die Lehre der Kirche zerstört.

Weiterlesen: Papst schreibt den deutschen Katholiken

Bischof Kaiser exhumiert

Bericht vom 9. Juni 2019

 

Altbischof Kühnel vor dem geöffneten Grab KaisersDie älteren Dülmener erinnern sich: 1975 wurden an der Kreuzkirche die Gebeine der später seliggesprochenen Anna Katharina Emmerick exhumiert und untersucht. Am Montag, dem 3. Juni, wurde eine solche Untersuchung einem anderen Dülmener Seligsprechungskandidaten zuteil, nämlich Friedrich Kaiser.

Weiterlesen: Bischof Kaiser exhumiert

Wie aus kleinen Spenden eine Mahlzeit oder ein Paar Schuhe werden können

Kleine Spende – Große Hilfe

 
SpendenschildSchon lange existiert nahe der Marienstatue in der Josephskirche ein Opferstock, eingelassen in der Wand. Hier sammelt die Gemeinde Spenden für die Peruprojekte, die seit vielen Jahren durch viele Gemeindemitglieder immer wieder großzügig unterstützt wurden und werden.
Um auch bei den nachwachsenden und jüngeren Menschen unserer Gemeinde ein Bewusstsein für die Projekte in Tablada und Caravelí zu wecken, hat der Perukreis St. Viktor ein neues Schild erstellt und beim Opferstock aufgehängt.

10 Jahre Erstkommunionkinderwallfahrt zum Emmerickgrab

Bericht vom 18. Mai 2019

 

2Y4B6321Bereits zum zehnten Mal veranstaltete der Emmerick-Bund e. V. für alle Erstkommunionkinder der Dülmener Kirchengemeinden eine Wallfahrt zum Grab der wohl bekanntesten Dülmenerin. Dabei haben sich am Freitagnachmittag etwa 200 Kommunionkinder mit ihren Eltern, Geschwistern und Katecheten von der Viktorkirche zur Heilig-Kreuz-Kirche aufgemacht, um dort einiges über das Leben und Wirken von Anna Katharina Emmerick zu erfahren.

Weiterlesen: 10 Jahre Erstkommunionkinderwallfahrt zum Emmerickgrab