Oktober
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Auf den Spuren des Thomas von Kempen

Bericht vom 18. April 2016

Auf den Spuren des Thomas von Kempen"Glauben sehen" – unter diesem Leitgedanken startete am Samstag, 16. April 2016, die erste Veranstaltung einer neuen spirituellen Exkursionsreihe der Familienbildungsstätte Dülmen. "Wir werden künftig in lockerer Reihenfolge Tages- oder Halbtagesfahren in die nähere oder weitere Region anbieten, um uns bestimmten Aspekten von Religion und Spiritualität zu widmen", erläutert Irmgard Neuß, Leiterin der FBS.  Den Auftakt bildete eine Fahrt ins niederrheinische Kempen am vergangenen Samstag, an der sich 40 Personen beteiligten.

 

Eine Stadtführung durch die historische Altstadt, ein Besuch im Thomas-Archiv und eine Besichtigung der Kempener Marienkirche bildeten die Höhepunkte des Tages. Anhand der Person und des Wirkens des berühmten Sohnes der Stadt, Thomas von Kempen (1379-1471), erschloss Pfarrer Markus Trautmann die Bedeutung der Mystik für den christlichen Glauben. „Mystische Menschen leben aus einer von innen gereiften Gewissheit, machen sich nicht abhängig von äußeren Zwängen und Einflüssen“, so Trautmann. Gerade Papst Franziskus fordere die Christen immer wieder auf, sich ihrer inneren Motive zu vergewissern, um die Herausforderungen unserer Zeit engagiert anzupacken.