Oktober
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Auf den Spuren von Dülmenern

Bericht vom 2. April 2016 der Dülmener Zeitung / Foto: privat

 

RadtourInsgesamt 27 Jugendliche sind seit Dienstag mit Pfarrdechant Markus Trautmann auf dem Fahrrad unterwegs. Ziel ist Damme im Oldenburger Münsterland. „Bei den Frühjahrstouren begeben wir uns immer auf Dülmener Spuren“, erklärt Trautmann. „2013 waren wir in der Abtei Herstelle, wo ebenfalls Dülmener Ordensfrauen leben.“ 

Bei der aktuellen Ostertour geht es wieder um einen heutigen Menschen, nämlich die aus Dülmen stammende Schwester Marion (Agnes Telohe), die in Damme als Mauritzer Franziskanerin wirkt.

 

Außerdem gibt es in Damme eine Viktor-Pfarrei, eine von insgesamt dreien im Bistum Münster neben Dülmen und Xanten. Auf dem Hinweg legte die Gruppe eine Übernachtung im Wallfahrtsort Telgte sowie in der Bischofsstadt Osnabrück ein. Eindrucksvoll war die Führung durch das Museum Varusschlacht bei Kalkriese, das an die vernichtende Niederlage römischer Truppen im Teutoburger Wald im Jahre neun nach Christus erinnert. 

Der Freitag stand im Zeichen einer Exkursion ins nahe gelegene Dinklage, dem Geburtsort des seligen Clemens August von Galen. Die dortigen Ordensfrauen betreuen eine Gedenk- und Motivationsausstellung zum Thema „Unsere Botschaft heißt Mut“. Dadurch und durch verschiedene Aktionen soll die Haltung Galens im Dritten Reich in die heutige Zeit und besonders für Jugendliche übersetzt werden, so eine Pressemitteilung. Das Projekt- und Wettbewerbsthema in diesem Jahr lautet „Mut zum Kreuz“.